Gemeinschaftsgrundschule Tönisberg
Gemeinschaftsgrundschule Tönisberg

Aussetzung des Präsenzunterrichts

                                                                                                                             07.01.2021

Liebe Eltern,

 

hoffentlich konnten Sie mit Ihren Kindern schöne und entspannte Ferientage genießen. Für das neue Jahr wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern alles Gute – vor allem gute Gesundheit!

 

Leider kann dieses Jahr in der Schule nicht so starten, wie wir es uns sicher alle gewünscht hätten. Die Landesregierung hat beschlossen, den Präsenzunterricht an den Grundschulen bis zum 31. Januar auszusetzen. Die Schulpflicht ist damit nicht aufgehoben, die Kinder werden auf Distanz unterrichtet. Dies bedeutet, dass Ihre Kinder von den Klassenlehrerinnen mit Wochenplänen versorgt werden und zu Hause daran arbeiten. Das Pensum wird in etwa dem normalen Stundenplan entsprechen. Am Montag, dem 11. Januar wird es Gelegenheit geben, Material für die Wochenpläne in der Schule abzuholen. Der Distanzunterricht an der Grundschule Tönisberg beginnt dann am Dienstag, dem 12. Januar. Detaillierte Informationen hierzu erhalten Sie in den nächsten Tagen von der Klassenlehrerin Ihres Kindes.

 

Die Grundschule Tönisberg bietet ab Montag ein Betreuungsangebot für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4 an, die trotz der Verdoppelung der Sonderurlaubstage für berufstätige Eltern nicht zu Hause betreut werden können. Während des Betreuungsangebotes in der Schule findet kein regelhafter Unterricht statt. Der Umfang entspricht dem zeitlichen Rahmen des normalen Stundenplans und der anschließenden Betreuungsformen. Alle Eltern sind jedoch aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Daher bitten wir darum, die Notbetreuung wirklich nur in Anspruch zu nehmen, wenn es gar keine andere Möglichkeit der Betreuung gibt. Einen entsprechenden Antrag finden Sie im Anhang. Dieser muss für die jeweils folgende Woche spätestens bis Freitag 12.00 Uhr bei der Schule eingegangen sein (per Email oder im Briefkasten).

 

Liebe Eltern, gerne hätten wir mit Ihren Kindern einen ganz normalen Schulbetrieb wieder aufgenommen. Auch bin ich mir den Anforderungen, denen Sie sich nun wieder gegenüber sehen bewusst. Doch muss die Gesundheit aller vorgehen. Gemeinsam werden wir aber bestimmt auch diese neuen Herausforderungen schaffen. Im Voraus möchte ich Ihnen schon einmal für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis in diesen weiterhin schwierigen Zeiten danken.

 

Sobald mir neue Informationen aus dem Schulministerium vorliegen, werde ich diese an Sie weitergeben.

 

Herzliche Grüße

Stephanie Karst (Schulleitung)

Konzept zum Lernen auf Distanz

Aufhebung der Präsenzpflicht

                                                                                                                             11.12.2020

Liebe Eltern,

 

die Landesregierung hat heute beschlossen, dass die Präsenzpflicht für Kinder der Jahrgangsstufen 1 bis 7 in der kommenden Woche aufgehoben ist. Sicherlich haben Sie alle in den zurückliegenden Tagen die Entwicklung der Infektionszahlen verfolgt. Da es bislang nicht nachhaltig gelungen ist, die zweite Welle der Corona-Infektionen zu brechen, werden nun weitergehende Maßnahmen getroffen. Mit weiteren Kontakteinschränkungen und Einschnitten auch bei Wirtschaft und Handel sowie im privaten Umfeld soll die Anzahl der Neuinfektionen deutlich gesenkt werden. Und auch die Schulen müssen sich jetzt an dieser Strategie der konsequenten Kontaktreduktion mit entsprechenden Maßnahmen beteiligen.

 

Dies bedeutet: Die Eltern können Ihre Kinder für die kommende letzte Schulwoche vor den Ferien vom Präsenzunterricht in der Schule befreien lassen. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit, wenn es Ihnen irgendwie möglich ist. Die Schulpflicht ist damit nicht aufgehoben, d. h. Kinder, die von der Anwesenheit in der Schule befreit sind, lernen im Distanzunterricht zu Hause.

 

Wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen, antworten Sie bitte per Email und geben in Ihrer Antwort an:

 

Ich/Wir möchten unser Kind………………………… (Name) ab dem ………………… (Datum) vom Präsenzunterricht befreien lassen.

 

Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.

 

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020. In der kommenden Woche werde ich Ihnen hierzu noch einmal einen Antrag auf Notbetreuung für diese beiden Tage zukommen lassen.

 

Diese Entscheidungen der Landesregierung haben mich erst heute Mittag erreicht. Die Kolleginnen haben allen Kindern noch schnell Material für die kommende Woche mitgegeben. In den nächsten Tagen erhalten Sie von den Klassenlehrerinnen per Email einen Wochenplan.

 

Kinder, die nicht von ihren Eltern vom Präsenzunterricht in der Schule befreit wurden, bringen ihr Unterrichtsmaterial mit in die Schule. Es geht der dringende Appell an alle Eltern, dieses Angebot nur zu nutzen, wenn es absolut notwendig und unumgänglich ist. Sollten Sie nichts anderes mehr von mir hören, gilt für die Präsenzkinder der normale Stundenplan mit den anschließenden Betreuungsangeboten.

 

Sobald es neue Informationen gibt, werde ich Ihnen diese per Email weiterleiten.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung. Trotz dieser unruhigen Zeiten wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein schönes Wochenende und einen entspannten dritten Advent.

 

 

Herzliche Grüße

Stephanie Karst (Schulleitung) 

Sankt Martin 2020

Unsere Schule erlebte am Dienstag  einen aufgrund der Corona-Maßnahmen anderen aber trotzdem stimmungsvollen und aufregenden Martinstag. Früh am Morgen zogen die Kinder zu Martinsiedern vom Band einige Runden um den Schulhof und präsentierten ihren Mitschüler*innen die gebastelten Laternen. Da saß auch schon der arme Mann, gespielt von Karl Rögels am Feuer. Gebannt verfolgten Kinder und Lehrerinnen dann mit gebührendem Abstand den Auftritt von Hennes Doekels, der als Sankt Martin auf den Schulhof geritten kam und seinen Mantel teilte. Sankt Martin begrüßte die staunenden Kinder und bewunderte ihre schönen Laternen.  Zum Dank hatten die Kinder der Klasse 4 ihm und ihren Mitschüler*innen ein Lied mitgebracht, dass corona-konform präsentiert wurde. Sankt Martin war gerührt und freute sich über die gänzenden Kinderaugen.  Anschließend zogen alle Kinder wieder in ihre Klassenräume zurück und packten dort begeistert ihre Martinstüten aus. Auch Frau Karst freute sich mit den Kindern: „Wir alle bedanken uns ganz herzlich beim Martinsverein Tönisberg und allen Helfern, die diesen schönen Martinsmorgen trotz Corona für unsere Schulkinder möglich gemacht haben.“ 

Familienschnitzeljagd in Tönisberg

Am Sonntag ging es in unserem Dorf auf Schnitzeljagd. Das Jugendamt der Stadt Kempen hatte zu einer Familienrallye eingeladen. 28 Kinder und 25 Erwachsene waren dem Aufruf gefolgt und hatten viel Spaß bei der Suche des richtigen Weges und bei den Spielen an den einzelnen Stationen. Neben dem Jugendheim Mounty, der KiTa Schlösschen und der Kindertagespflege Zwergennest war auch die Grundschule Tönisberg ein Haltepunkt auf der Tour durchs Dorf. Hier hieß es „Klein gegen Groß“ in einem kniffligen Eierlauf-Parcours, bei dem es unter anderem  „Laserstrahlen“ und Balancier-Schlangen zu überwinden galt. Dabei konnte so manch „Großer“ feststellen, dass der Nachwuchs die Hindernisse sehr geschickt hinter sich ließ und als erster ins Ziel kam. Das etwas durchwachsene Wetter tat der guten Stimmung keinen Abbruch, denn es gab am Endpunkt der Schnitzeljagd auf dem Wartsberg für alle noch eine kleine Überraschung im Quartiersbüro. 

Handlungsleitfaden bei Erkrankung eines Kindes

Informationen zum Schulbeginn

Liebe Eltern,

 

nach für alle hoffentlich entspannten und erholsamen Ferien starten wir trotz Corona zuversichtlich  in das neue Schuljahr und freuen uns auf Ihre Kinder.

 

Wie Sie der Presse bereits entnehmen konnten, wird der Unterricht nach Stundentafel stattfinden. Es gilt der Grundsatz, dass der Unterricht in Präsenzform den Regelfall darstellt.

 

Der Schulstart nach den Sommerferien wird in diesem Jahr jedoch ein anderer als in den vergangenen Jahren sein, da die Corona-Pandemie uns weiterhin vor große Herausforderungen stellt.

 

Um das neue Schuljahr verantwortungsvoll und stets unter Beachtung des Infektionsgeschehens vorzubereiten, hat das Ministerium für Schule und Bildung ausführliche Vorgaben und Hinweise erarbeitet. An allen Grundschulen besteht demnach im Schulgebäude und auf dem Schulgelände für die Schülerinnen und Schüler sowie für alle weiteren Personen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. In den Klassenräumen können die Kinder die Mund-Nasen-Bedeckung ablegen, wenn sie ihren festen Sitzplatz eingenommen haben. 

 

Diese Regelungen wurden angesichts der aktuell wieder steigenden Infektionszahlen im Sinne eines  Infektionsschutzes getroffen. Sie werden laut Schulministerium vorerst bis zum 31. August 2020 befristet und sollen so die Gelegenheit bieten, die Entwicklung des Infektionsgeschehens insbesondere während und nach der ferienbedingten Rückreisewelle sorgfältig zu beobachten und dann neu zu bewerten. Das entsprechend angepasste Hygieneschutzkonzept unserer Schule finden Sie auf unserer Homepage (s. unten).

 

Um die Abstandsregeln im Schulgebäude besser einhalten zu können und das gleichzeitige Ankommen der Kinder zu entzerren, wird es wie gewohnt  einen offenen Unterrichtsbeginn in den Klassenräumen für die Klassen 2-4 von 7.45 Uhr bis 8.00 Uhr geben. Die Klasse 1 trifft sich ab ihrem  zweiten Schultag zunächst morgens von 7.45 bis 8.00 Uhr auf dem Schulhof. Bitte denken Sie weiter daran, Ihre Kinder nicht vor 7.45 Uhr zur Schule zu schicken, es sei denn diese sind zur Frühbetreuung angemeldet.

 

Die Schulgebäude sollten weiterhin möglichst nur von Schüler*innen und Mitarbeiter*innen der Schule betreten werden. In dringenden Angelegenheiten, die nicht telefonisch oder per Email erledigt werden können, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat im Verwaltungstrakt.

 

Entsprechend der Vorgaben des Schulministeriums findet der Sportunterricht bis zu den Herbstferien im Freien auf dem Schulgelände statt. Der Schwimmunterricht kann leider mindestens bis zu den Herbstferien nicht stattfinden.

 

Die Betreuungsangebote im Offenen Ganztag und der Fördervereinsbetreuung werden im gewohnten Umfang stattfinden. In der OGS werden die Kinder in zwei  festen Gruppen, in der Fördervereinsbetreuung in einer festen Gruppe betreut. Bitte beachten Sie, dass Sie das Schulgebäude möglichst nicht zum Abholen Ihrer Kinder betreten sollten, sondern diese auf dem Schulhof in Empfang nehmen.

 

Schülerinnen und Schüler, die COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn) aufweisen, sind ansteckungsverdächtig. Sie sollten daher zum Schutz der Anwesenden zu Hause bleiben oder müssen nach Information an die Eltern abgeholt werden. Bevor die Kinder dann die Schule wieder besuchen können, ist die individuelle ärztliche Abklärung erforderlich.  Auch Schnupfen kann nach Aussage des Robert-Koch-Instituts zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören. Angesichts der Häufigkeit eines einfachen Schnupfens empfiehlt das Schulministerium,  dass eine Schülerin oder ein Schüler mit dieser Symptomatik ohne weitere Krankheitsanzeichen oder Beeinträchtigung ihres Wohlbefindens zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet werden soll. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, nimmt die Schülerin oder der Schüler wieder am Unterricht teil.

 

Die Gremien schulischer  Mitwirkung sollen mit Beginn des neuen Schuljahres wieder ungehindert tätig werden können. Hierzu werden Sie rechtzeitig die entsprechenden Einladungen erhalten. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass an den Klassenpflegschaftssitzungen nur jeweils ein Elternteil pro Kind teilnehmen kann und dass eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden muss.

 

Gleich zum Start des neuen Schuljahres haben Sie nun viele Regeln und Vorschriften erhalten. Diese sollen die Ansteckungsgefahr mindern und einer Corona-bedingten Schließung der Schule vorbeugen. Das Kollegium und alle Mitarbeiter*innen der Schule freuen sich aber schon darauf mit Ihnen und Ihren Kindern so vorsichtig wie nötig und gleichzeitig so gelassen und fröhlich wie möglich in das neue Schuljahr zu starten!

 

Für die Kinder der Klassen 2-4 beginnt der Unterricht am Mittwoch, dem 12.08.2020 und am Donnerstag, dem 13.08.2020 um 8.00 Uhr und endet um 11.35 Uhr.

 

Unsere neuen Erstklässler und ihre Angehörigen begrüßen wir am Donnerstag, dem 13.08.2020.

 

Bis zum Schulbeginn in der kommenden Woche wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern noch schöne sonnige Ferientage!

 

 

Stephanie Karst

Schulleitung

 

Grundschule Tönisberg
Helmeskamp 9
47906 Kempen 

 

Telefon:

02845/3958450

Fax:

02845/3958449

 

Ansprechtpartnerin im Sekretariat:

Frau Bartholomé

Bürozeiten:

montags, dienstags und donnerstags von

7:30 Uhr - 10:30 Uhr

mittwochs von

10 Uhr - 13 Uhr

 

Impressum

Herausgeber

 

Förderverein-Gemeinschaftsgrundschule-Tönisberg e.V.

Nicole Sanfilippo ( 1. Vorsitzende)

Helmeskamp 9

47906 Kempen
 

Kontakt

Telefon:  02845 3958450 02845 3958450

 

E-Mail: grundschuletoenisberg@t-online.de

 

Schulleitung

Stephanie Karst

 

Datenschutzerklärung

Verantwortliche

 

Verantwortlicher gem. Art. 4 Nr. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) ist 

Grundschule Tönisberg

Stephanie Karst

Helmeskamp 9 47906 Kempen

grundschuletoenisberg@t-online.de 

 

Verantwortlich für den Inhalt gem. § 55 Absatz 2 RStV

 

Sina Claßen

 

Die schulische Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter: 

grundschuletoenisberg@t-online.de 

 

Weitere Mitarbeiter an der Homepage sind:

 

Christiane Maßing

 

Ihre Rechte als Nutzer

 

Sie haben nach Maßgabe der Artikel 15, 16, 17, 18 und 21 EU-DSGVO gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten: 

  • Recht auf Auskunft, 
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung, 
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, 
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, 
  • Recht auf Datenübertragbarkeit. 
     

Wenn Sie der Auffassung sind, dass eine Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten gegen Datenschutzrecht verstößt, haben Sie das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren, die Sie unter folgenden Kontaktdaten erreichen können: 

 

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Nordrhein-Westfalen

Postfach 20 04 44

40102 Düsseldorf

Tel.: 0211/38424-0

Fax: 0211/38424-10

E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

 

Hinweise zur Datenverarbeitung 


(1) Bei dem Aufruf unserer Website werden personenbezogene Daten erhoben. Dies ist aus technischen Gründen erforderlich, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e, Abs. 3 EU-DSGVO in Verbindung mit § 3 Abs. 1 Datenschutzgesetz Nordrhein-Westfalen (DSG NRW).           

Das Internetangebot der Schule wird bei 1&1gehostet. Bei jedem Zugriff auf Inhalte des Internetangebotes werden dort personenbezogene Daten empfangen und vorübergehend bis zu 4 Wochen  über sogenannte Protokoll- oder Log-Dateien gespeichert.            
 

Die folgenden Daten werden bei jedem Aufruf der Internetseite erhoben:    

 

x  IP-Adresse 

x  Datum und Uhrzeit des Abrufs

x  Inhalt der Anforderung (konkrete Seite) 

x  Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode 

x  jeweils übertragene Datenmenge 

x  Website, von der die Anforderung kommt 

x  Browser 

x  Betriebssystem und dessen Oberfläche 

 Sprache und Version der Browsersoftware. 

 

Wir weisen darauf hin, dass Betreiber von fremden Internetseiten, die vom Portal aus verlinkt werden, die Daten von Besucherinnen bzw. Besuchern dieser Internetseiten erheben und auswerten können.

 

(2) Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular müssen die von Ihnen freiwillig mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) gespeichert werden, um Ihrem Anliegen entgegen kommen zu können. 

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e, Abs. 3 EU-DSGVO in Verbindung mit § 3 Abs. 1 Datenschutzgesetz Nordrhein-Westfalen (DSG NRW).    
 

Die von Ihnen eingegebenen persönlichen Daten verwenden wir nur zu dem von Ihnen gewünschten Zweck. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist.

 

Nutzung von Cookies   


Das Homepage-Angebot verwendet sogenannte „Cookies“. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Diese dienen dazu, unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Rechtsgrundlage ist  Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e, Abs. 3 EU-DSGVO in Verbindung mit § 3 Abs. 1 Datenschutzgesetz Nordrhein-Westfalen (DSG NRW).

Sie können die Verwendung von Cookies dadurch unterbinden, indem Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass dieser keine Cookies akzeptiert. Sie können in Ihrem Browser aber auch festlegen, ob Sie über das Setzen von Cookies informiert werden möchten und Cookies nur im Einzelfall erlauben, ob Sie die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder eben auch generell ausschließen. Außerdem können Sie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Wie man das macht, hängt von Ihrem Browser ab.

Beim erstmaligen Besuch des Internetangebotes bzw. einer Seite werden Sie automatisch auf die  Cookie-Nutzung hingewiesen. 

Quelle: Abteilung 2\21\212\Datenschutz\EU-DatenschutzGVO\Information DSB-BR\2018-08-01 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Grundschule Tönisberg, Helmeskamp 9, 47906 Kempen, Telefon: 02845/3958450, Fax: 02845/3958449

Anrufen

E-Mail